CATALOGO
AUTORI
A B C D E F G H I J k L M N O P R S T U V W Z
NEWSLETTER
Email:
INVIA ANNULLA
SCHEDA

Elisabeth Dagostin

Die deutsche „Mehr”-sprachigkeit zwischen sprachenpolitischer Theorie und beruflicher Praxis

Theorie und Praxis eines interkulturell angelegten DaZUnterrichts

Das vorliegende Buch spannt einen weiten Bogen: von der europäischen Sprachenpolitik, der sprachenpolitischen Situation in Südtirol und deren inneren und äußeren Mehrsprachigkeit bis zur Bedeutung eines interkulturell angelegten DaZUnterrichts für eine in letzter Zeit in der Fachdiskussion geforderte integrierte Didaktik der Mehrsprachigkeit, die die Grenzen zwischen Erst-, Zweit-, und Bildungssprache tendenziell überwindet und die lebensweltliche Mehrsprachigkeit von Lernenden und Lehrenden als wertvolle Ressource nutzt und auf die Überwindung des monolingualen Habitus in den Schulen abzielt.Beispiele einer gelungenen Umsetzung dieses interkulturellen Ansatzes in die schulische Praxis aus Südtirol und der Steiermark und die Diskussion der zentralen Rolle von mehrsprachigen LehrerInnen für eine derartige Pädagogik schließen den Bogen dieses Plädoyers für eine integrative interkulturelle Sprachenförderung, die sich auch als Teil einer auf ein friedliches Zusammen leben in Europa gerichteten politischen Bildung begreift.
Rudolf de Cillia

  • Deutsch
  • 2010
  • pp 199
  • EUR 16,00
Vi consigliamo anche
Evaluierung zur Entwicklung des Deutschen Aschenputtels Schuh